iFetch – Ballwurfmaschine für Hunde

Ball aus ifetch BallwurfmaschineiFetch ist ein amerikanisches Familienunternehmen, deren Pudel Prancer und dessen Langeweile seine Familie auf eine interessante und gewinnbringende Idee brachte, genau eben diese Langeweile bei Hunden nicht mehr aufkommen zu lassen.
Eines Nachmittags, als wieder einmal keiner Lust und Laune hatte Prancers Spieltrieb zu befriedigend, hatte Grant, das jüngste Mitglied der Familie, Mitleid mit dem armen Vierbeiner. Gemeinsam mit seinem Großvater, Denny Hamill, begannen sie ein Projekt auf die Beine zu stellen, um Prancer endlich die nötige Aufmerksamkeit zu teil werden zu lassen. Dies war die Geburtsstunde von iFetch, in einem kleinen Dorf, Nähe Austin in Texas.

iFetch Too Ballwurfmaschine für größere Hunde

486,27 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!

Nachdem sie den Prototyp entwickelt hatten, war iFetch anfangs ein Projekt auf der Crowdfunding Plattform Kickstarter. Dort sammelten Enkel und Großvater Geld, um ihren Traum zu verwirklichen. Bereits aber knapp einen Monat nach dem Einstellen der Kampagne, war das Ziel von ungefähr 20000 Dollar, um das fast Dreifache übertroffen.
Am 17. Juni 2013, nach vielen Stunden Arbeit, vielen Versuchen und Tests und auch Rückschlägen, war es endlich soweit – der iFetch, die Ballwurfmaschine für Hunde, kam auf den Markt, eroberte rasch die ganze Welt und veränderte viele Hundeleben.

Spass mit ifetch MaschineBekannt wurde iFetch vor allem durch die sozialen Medien und die zahlreichen und niedlichen Videos, in denen diverse Hunde die Ballwurfmaschine ausprobierten,
In den USA der aktuelle Top Trend und mit vielen Auszeichnungen, wie dem „Best Product“erobert die Ballwurfmaschine für den Hund bereits die ganze Welt.

2013 wurde iFetch in Las Vegas auf der wohl bekanntesten Tiermesse der Welt, der „Super-Zoo“, mit dem „Overall Best in Show“ausgezeichnet und weiteres Lob und Anerkennung weltweit folgten. Danach kamen zahlreiche Presseberichte und Fernsehauftritte und so avancierte iFetch schnell zu einem Gerät mit Kultstatus.

In der Zwischenzeit ist das Zweimanngespann gewachsen und mit vielen Fachleuten im Team, darf die Hundewelt gespannt darauf sein, was da noch alles auf sie zukommt.

Überforderte und gestresste Herrchen und Frauchen können nun aufatmen. Dank iFetch können sie nun ihren wohlverdienten Feierabend genießen und trotzdem einen rundum glücklichen und ausgelasteten Hund haben.

Im Moment stehen dem Kunden von iFetch drei verschiedene Modelle zur Verfügung.

12
iFetch Too Ballwurfmaschine für größere Hunde iFetch IFET001 Ball-Wurfmaschine
Modell iFetch Too Ballwurfmaschine für größere HundeiFetch IFET001 Ball-Wurfmaschine
Preis

486,27 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Schussweite4,5 m, 9 m, 12 m3, 6 oder 9 Meter
Ball DurchmesserTennisball4cm
Belohnung
AntriebNetz- oder BatteriebetriebNetz- oder Batteriebetrieb
Besonderheitengroße ReichweiteMit 3 Bällen Tennisballformat
Preis

486,27 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!Zum Angebot!

Der originale iFetch

Der originale iFetch ist weiß mit dem iFetch Logo in blau auf der unteren linken Seite. Der Ring rund um die Öffnung, wo der Ball wieder hineinkommt und der Öffnung, wo der Ball herauskommt, so wie der Sockel auf dem das Gerät steht, sind im selben Blauton gehalten. Die Öffnung, in die der Ball hineingeworfen wird, sitzt wie eine Art Teller auf dem restlichen Gerät. Die mitgelieferten Bälle sind ebenfalls blau. Das Gerät ist aus einem hochwertigen Kunststoffgemisch gefertigt.
Dieses Modell ist nicht ganz 20 Zentimeter hoch, ungefähr 22 Zentimeter breit und 24,5 Zentimeter tief.
Das Gerät wird mittels im Lieferumfang enthaltenen Kabel bequem an der Steckdose aufgeladen. Der iFetch kann wahlweise auch mit Batterien betrieben werden.
Je nachdem, ob man das Gerät in der Wohnung oder im Freien verwenden möchte, können drei verschiedene Wurfweiten mit drei, sechs oder neun Meter, eingestellt werden.
Das Original ist für kleine bis mittlere Hunde geeignet. Für große Hunde sollte dieses Modell aber auf keinen Fall verwendet werden. Die passenden Bälle haben einen Durchmesser von maximal vier Zentimetern. Bei größeren Hunden würde hier akute Verschluckungs- und Erstickungsgefahr bestehen. Deswegen gibt es für alle größeren Fellnasen dann das Nachfolgemodell, den iFetch too.

Der iFetch too

Im Gengenteil zum originalen iFetch ist die Öffnung, in die der Hund die Bälle leg,t nicht separat auf dem Gerät angebracht, sondern in dieses eingelassen. Das Modell ist auch wieder aus einem Kunststoffgemisch in weiß gefertigt. Ebenfalls ziert das blau Logo wieder die unter linke Seite. Der Sockel und die beiden Öffnungen wurden auch bei diesem Modell wieder im selben Blauton gestaltet.
Das Gerät an sich ist ungefähr 30 Zentimeter hoch, nicht ganz 35 Zentimeter breit und hat eine Tiefe von 24,5 Zentimetern.
Zuerst lädt man die Ballwurfmaschine mit dem mitgelieferten Kabel ganz einfach und unkompliziert an der Steckdose auf. Voll aufgeladen werden so bis zu 250 Bälle abgeschossen. Flexibel wählt man danach wieder eine der drei Auswurfweiten, drei, siebeneinhalb oder zwölf Meter, und schon kann der Spaß losgehen. Das Gerät ist sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet.
Nach einer kleinen Trainingseinheit, bei der man dem Vierbeiner, beibringt, wie das Gerät funktioniert, kann sich dieser dann stundenlang selbst beschäftigen und das pure Spielvergnügen ausleben. Dafür muss er nur den ausgeschleuderten Ball aufnehmen, in die große Öffnung fallen lassen und schon kann es von vorne losgehen. Etwas zurück gehen, kurz warten und plopp.
Die zweite Generation ist auch für größere Hunde und größere Bälle geeignet. Dieses Modell ist für Bälle in der Größe eines Tennisballes ausgelegt. Im Lieferumfang enthalten sind, wie bei jedem iFetch Modell, drei Bälle in der richtigen Größe. Da diese meist aber schnell kaputt gehen, kann man entweder Ersatz kaufen, oder, dementsprechend, wie der Hund es gewöhnt ist, auch normale Tennisbälle verwenden. Man sollte jedoch bedenken, dass diese ziemlich fest und hart sind. Im Handel bekommt man auch Softbälle, wie von der Marke Kong.
Für kleine Hunde könnte diese Größe gefährlich sein und zu Verletzungen führen. Dafür gibt es aber dann das originale iFetch Modell.

iFetch IFET001 Ball-Wurfmaschine

149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

iFetch Frenzy

Das momentan aktuellste Modell auf dem Markt ist keine klassische Ballwurfmaschine. Um das Gerät in Betrieb zu nehmen, sind kein Aufladen und keine Batterien notwendig.
Das Gerät ähnelt optisch der geschwungenen Form einer klassischen Blumenvase. Auch dieses Modell besteht hauptsächlich aus einem weißen Kunststoffgemisch, mit blauen Akzenten in Form des Logos, des Sockels und der oberen Umrahmung der Öffnung.
Der iFetch Frenzy ist mit seinen gerade mal 20 mal 20 Zentimetern das kleinste Geräte der iFetch Familie.
iFetch Frenzy arbeitet rein mit der Schwerkraft. Der Hund legt wie üblich den Ball in die große Öffnung und dieser rollt, entlang von Rutschen im Inneren, dann aus einer der drei Öffnungen. Der Ball wird somit nicht geworfen. Dafür gibt es zwei andere Modelle der iFetch Linie. Die drei blauen Bälle, in der richtigen Größe, sind wieder im Lieferumfang enthalten.
Auch hier muss man wieder darauf achten, dass dieser Ballspielautomat nicht für größere Hunde gedacht ist, da diese Bälle zu klein sind und somit verschluckt werden könnten.

Die Vor- und Nachteile der iFetch Ballwurfmaschinen auf einen Blick.

Die Vorteile von iFetch liegen ganz klar auf der Hand. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung merkt der Kunde nicht nur, wie stark das Interesse der Entwickler an diesem Produkt ist, sondern wird dem Kunden auch die Möglichkeit gegeben, für jeden Hund, jede Größe und alle Bedürfnisse das passende Modell zu erwerben. Dies spiegelt sich auch in der Wurfweite und bei der Nutzung, sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich wider. Nicht alle Hunde haben dieselben Bedürfnisse und nicht jeder Besitzer alle Möglichkeiten. Mit einer Ballwurfmaschine kann man Hunde jedes Alters, jeder Gewichtsklasse und jeder körperlichen Verfassung bespaßen. Die Maschinen sind handlich genug, um sie auch mitnehmen zu können. Dadurch, dass der iFetch auch mit Batterien betrieben werden kann, sind die Möglichkeiten ihn einzusetzen schier unendlich. Und auch ein Stadthund kann in einer Wohnung durch die individuellen Einstellungen seinem „Ball-Fang-Trieb“ nachkommen. Darüber hinaus wurde auch bei der Praktikabilität und den Alltagseinsatz mitgedacht.

Hund müde wegen Ballwurfmaschine

Wer einen Hund hat, weiß, dass Bälle meist nicht lange überleben. Bei jedem iFetch werden Bälle mitgeliefert und man kann sie darüber hinaus günstig nachkaufen. Beim iFetch too können sogar normale Tennisbälle verwendet werden.
Das einzige Manko, das man an iFetch nennen könnte, wäre, dass es anfangs nur ein Modell für kleine Hunde gab aber durch das Engagement und die ständige Weiterentwicklung der Firma und deren Produkten, gibt es iFetch nun für „jederhund“. Gerüchten zufolge haben die Entwickler aber all ihre Ideen noch lange nicht ausgeschöpft.

Nach dem Ansturm auf iFetch haben viele andere Anbieter auch Ballwurfmaschinen auf den Markt gebracht. Auf diversen Plattformen kann man jedoch nachlesen, dass viele dieser Modelle nicht ordentlich funktionieren und teilweise gravierende Mängel, wie eine viel zu starke Auswurfwucht, die zu Verletzungen führen kann, aufweisen. iFetch ist mit Abstand das teuerste Produkte auf dem Markt aber iFetch ist auf Herz und Nieren geprüft und hält alles, im Gegenzug zu den anderen Mitbewerbern, was er verspricht. Fast bei allen Tests und Bewertungen kann sich iFetch dabei als klarer Testsieger durchsetzen.

Jedes Herrchen und jedes Frauchen kennen den Moment. Nach einem langen und harten Tag möchte man es sich gerade so richtig gemütlich und bequem machen und dann kommt der Vierbeiner mit seinem Bällchen daher. In diesem Moment weiß man ganz genau, das war es jetzt mit der Gemütlichkeit. Doch kaum ein Hundebesitzer kann den großen und traurigen Augen seiner Fellnase widerstehen. Und so wirft man, Runde um Runde, den Ball. Doch der Hund scheint nicht müde zu werden. Immer wieder kommt der Vierbeiner angelaufen, legt das Bällchen ab und fordert sein Herrchen oder Frauchen auf ihn erneut zu werfen. Die Hand schmerzt bereits, der Kaffee ist schon lange kalt und der Hund wedelt immer noch mit dem Schwanz. Wie tolle wäre in diesem Moment eine Entlastung. Herrchen und Frauchen nehmen den Ball wieder auf und, aber halt, es gibt doch jetzt – iFetch, eine Maschine, die garantiert nie müde wird und immer Zeit hat. Balljunkies kommen somit voll auf ihre Kosten und Herrchen und Frauchen können somit auch einmal eine wohlverdiente Pause einlegen.